Der Weihnachtsmann im Juni

Ein wenig außerhalb von Rovaniemi, direkt am Polarkreis, hat der Weihnachtsmann also sein Büro. Und weil wir schon ganz in der Nähe sind, statten wir ihm einen Besuch ab.

Schneebedeckt mag das Weihnachtsmanndorf vielleicht ganz romantisch sein. Doch im Juni liegt selbst am Polarkreis kein Schnee mehr. Der Anblick des Dorfes ist enttäuschend. Die Gebäude sind in die Jahre gekommen. Im Inneren befinden sich austauschbare Souvenir-Shops, das Weihnachts-Postamt, Fast Food Restaurants und Santas Büro.

Der Vorteil eines Weihnachtsmann-Besuchs im Juni zeigt sich allerdings rasch: Wir sind praktisch alleine hier. Das bedeutet: Keine Warteschlange vor Santas Büro.

Der große Bruder und die kleine Dame sind etwas aufgeregt, als wir die langen Gänge zum Büro entlang spazieren. Und zugegeben, auch ich bin gespannt. Nach kurzem Warten empfängt uns der Weihnachtsmann mit tiefer Stimme persönlich. Er spricht offenbar sämtliche Sprachen und scherzt mit uns. Kleine Dame und großer Bruder sind begeistert. Ganz überzeugt, dass er tatsächlich der echte Weihnachtsmann ist, sind sie aber nicht.

Ein Weihnachtswichtel macht schließlich Fotos, die wir anschließend auch kaufen. Denn eigene Kameras sind in Santas Büro nicht gestattet. Und irgendwie finden wir ein Familienfoto mit dem Weihnachtsmann auch ganz lustig.

Weihnachtsmann im Juni

Nach ein paar Minuten ist der Besuch schließlich vorbei. Danach beschäftigt die kleine Dame vor allem eine Frage: Wo wohnt eigentlich das Christkind? Das könnten wir doch auch einmal besuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s