Schlechtwetter-Aktivitäten in Wien

Es schüttet und ist bereits ziemlich kühl. Wetter, bei dem meine Motivation eigentlich nie für einen Ausflug in die Natur reicht. Die richtige Zeit also, wieder einmal etwas in Wien zu unternehmen. Denn hier gibt es wirklich tolle Möglichkeiten, um einen verregneten Nachmittag zu verbringen. Folgendes sind die fünf Schlechtwetter-Lieblingsaktivitäten von Kleiner Dame und Großem Bruder:

Basteln  im Zoom Kindermuseum

Regen in Wien mit Kinder Zoom Atelier

Das Kindermuseum ist einfach genial. Hier gibt es für jede Altersstufe etwas: den Ozean für Babys und Kleinkinder. Dann das Atelier, in dem je nach Programm mit Farben, Holz, Ton oder Gips experimentiert werden kann. Das Trickfilmstudio für Größere, das wir allerdings noch nicht ausprobiert haben, und die regelmäßig wechselnde Mitmach-Ausstellung.

Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt. Das ist sehr angenehm, da immer genügend Platz ist und die Räume nie überfüllt sind. Der Nachteil: Die Einheiten sind immer schon wochenlang im Voraus ausgebucht.

Staunen und experimentieren im Technischen Museum

Im Technischen Museum verbringen wir regelmäßig einen netten Nachmittag. Langweilig ist es dort bisher noch nicht geworden. Großer Bruder ist jedesmal besonders von den Eisenbahnen begeistert, ich vom Kraftwerksimulator, bei dem man die Stromproduktion regeln muss. Für kleinere Kinder gibt es außerdem noch einen sehr netten Spielbereich.

Klettern in einer der zahlreichen Kletterhallen

Regen in Wien klettern in der Kletterhalle mit Kindern

Von Zeit zu Zeit, wenn das Bedürfnis nach tagelangem Regen nach Bewegung allzu groß ist, gehen wir in eine Kletterhalle. Davon gibt es in Wien ja mittlerweile einige. Die größte ist die Kletterhalle Wien. Wer keine Erfahrung mit Klettern hat, hält sich am besten bei den Boulderwänden auf. Ansonsten ist ein Kurs empfehlenswert, bei dem man auch das richtige Sichern lernt.

Keramik bemalen

O.K., es dauert noch bis Weihnachten. Aber die Erfahrung lehrt mich: Man kann nie früh genug anfangen, Weihnachtsgeschenke für Omas und Opas, Tanten und Urgroßeltern zu  basteln. Im Made-by-you können Rohlinge aus Keramik bemalt werden. Die Auswahl an Zuckerdosen, Teller, Vasen und an Farben ist riesig. Die bemalten Teile werden dann gebrannt und können ein paar Tage später abgeholt werden. Wer sicher einen Platz zum Malen haben will, sollte rechtzeitig einen Tisch reservieren.

In Büchern schmökern

Die größte Auswahl an Büchern – nämlich 323.400 Stück davon – hat in Wien wohl die Hauptbücherei am Gürtel. Wer zum ersten Mal hinkommt, braucht einige Zeit, um sich zu orientieren. Doch hat man erst einmal das Regal mit richtigen Büchern gefunden, fällt die Entscheidung schwer, welche davon man ausborgen soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s