Wanderung zur Burg Piberstein

An diesem langen Wochenende sind wir in Oberösterreich unterwegs. Böhmer- statt Wienerwald also. Wir entscheiden uns für eine Wanderung zur Burg Piberstein.Die Sonne scheint und das Mühlviertel liegt über der Nebelgrenze. Dennoch hat es gerade einmal vier Grad als wir in Ahorn ankommen. Zum ersten Mal heuer sehen wir Raureif.

Burg Piberstein

Der Weg ist einfach und gut beschildert.Er führt durch Wälder und durch sanfte Hügellandschaft. Es ist windstill und in der Sonne ist es für Ende Oktober angenehm warm.

Burg Piberstein

Am Wegrand sehen wir Katzen. Auch sie genießen sichtlich die Sonne.

Katzen am Weg zur Burg Piberstein

Nach etwa 40 Minuten erreichen wir die Burg.

Burg Piberstein

Die Burg hat leider geschlossen. Kleine Dame und großer Bruder versuchen dennoch einen Blick ins Innere zu erhaschen.

Burg Piberstein

Wir nehmen den Ahorner Rundweg und zurück beim Ortseingang entdecken wir dieses Schild.

Burg Piberstein

Anschließend besuchen wir noch die Naturfabrik in Ahorn, die Vollholzmöbel herstellt.


Ausgangspunkt: Parkplatz bei der Naturfabrik in Ahorn. Der Weg ist von dort gut beschildert.

Dauer: Vom Parkplatz der Naturfabrik Ahorn zur Burg und dann am Rundweg wieder retour benötigten wir zirka 1 Stunde und 45 Minuten.

Alter: ab 4 Jahren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s