Über uns

Wir sind eine vierköpfige Familie und gerne unterwegs. Wir sind oft in der Natur, manchmal in Städten. Oft dauern unsere Ausflüge nur einen Tag, doch viel lieber verreisen wir länger.

Kleine Dame (2010)

Lake Wanaka Mount IronSitzt ungern still und bewegt sich am liebsten laufend fort. Ist sie nicht am Fußballplatz, streift sie durch den Wald. Sie weiß genau, was sie will. Zum Beispiel eine Reise in die Antarktis. „Das schenkt ihr mir, wenn ich mit der Schule fertig bin”, sagt sie. Ihr Argument: Bis dahin hätten wir auch genug Zeit zu sparen.

Großer Bruder (2008)

TotaranuiDer Denker und Tüftler unter uns. Er liebt fliegen und will Pilot werden. Noch lieber hätte er eine eigene Fluglinie. Die Flugpläne dafür schreibt er bereits ausdauernd. Er würde gerne chinesisch und russisch sprechen und gerne einmal nach Russland reisen.

 

 

Herr Weltentdecker

Ist eher der Urlaub- und nicht der Reisetyp. Er erholt sich am liebsten am Strand. Da er aber weiß, dass das mit dem Rest der Familie nicht sehr gemütlich ist, fährt er mit uns bis ans andere Ende der Welt. Dabei ist er der ruhige Pol: Egal, ob wir bereits seit einer Stunde in die falsche Richtung fahren, uns in der Wildnis verlaufen oder unser Flug gerade gestrichen wurde. Er bleibt ruhig. Er ist auch für alles technische dieses Blogs zuständig.

Ich, Christine Lugmayr

Reisen gehört schon seit über zwei Jahrzehnten zu meinen großen Leidenschaften. Mit 16 Jahren reiste ich das erste Mal alleine nach Kanada. Während der Ferien in meiner Studienzeit (Biochemie) gerne bei internationalen, sozialen Projekten. Zum Beispiel beim Mitternachtssonne-Rollstuhlmarathon in Alaska oder in Grönland, wo wir gemeinsam mit arbeitslosen Jugendlichen das „Stadion” für die grönländische Fußballmeisterschaft renovierten.

Auch nutzte ich jede Möglichkeit, im Ausland zu studieren. Ich lebte jeweils mehrere Monate in La Coruña, in Toronto und der Schweiz. Fertig mit dem Studium kam mir die  Idee, Husky-Züchterin zu werden und ich ging nach Lappland. Schnell bemerkte ich: Ein Leben bei Minus 40 Grad gemeinsam mit 200 Hunden war nicht meines.

Also wurde ich Journalistin. Zunächst vier Jahre bei der Tageszeitung „Die Presse”, seit 2006 arbeite ich beim Magazin News. Derzeit leite ich dort das Leben-Ressort und schreibe unter anderem Reise- und Gesundheitsgeschichten.

Wenn ihr Kontakt zu uns aufnehmen wollt, oder Fragen zu einem der beschriebenen Reiseziele habt, dann schreibt mir einfach ein Mail:

christine|at|weltentdeckerei.at